Löschgruppenfahrzeug 16/25

E-Mail Drucken PDF

Funkrufname: Florian Lohfelden 1/44/1

 

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN

Zulässiges Gesamtgewicht: 13,5t

Aufbau: Magirus

Baujahr: 2001

PS: 250

Besatzung: 1/7

Pumpenleistung: 1600l / min. bei 8bar

Tankinhalt: 2.500l

 

 

Das LF ist das Einsatzfahrzeug bei der Menschenrettung, Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung. Somit besitzt es  eine feuerwehrtechnische Beladung zur Menschenrettung, Brandbekämpfung und zur Technische Hilfeleistung.

Da es einen Löschwasserbehälter mit 2.500 Liter Wasser und einen Schaummittelvorrat von 120l mit sich führt, ist eine erste Brandbekämpfung ohne externe Wasserversorgung möglich. Im Einsatzfall wird jedoch in der Regel parallel eine externe Wasserversorgung über Hydranten oder offene Gewässer aufgebaut.

Die fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe fördert 1600l / min. bei 8bar Ausgangsdruck. Die Pumpe kann über eine eingebaute Automatik oder manuell mittels Nebenantrieb in Betrieb genommen werden.

Auf dem Fahrzeug befinden sich technische Ausrüstung für Verkehrsunfälle, wie z.B.

Schneid- und Spreizgerät

Rettungszylinder

Hebekissen

 

Weiterhin gibt es an Bord

Wärmebildkamera

 

Weitere Beladung ist eine 3-teilige, 14m lange,  Schiebleiter mit einer Rettungshöhe von 12,20 m (3. OG), die neben der standardmäßig verlasteten 4-teiligen Steckleiter, auf einem Spezialschlitten zur leichteren Entnahme, auf dem rechten Dachbereich des Fahrzeugs montiert ist.

Der fest installierte pneumatische Lichtmast - ausfahrbar auf 6 m Höhe (plus Fahrzeughöhe) mit zwei dreh- und schwenkbaren 1000 Watt Scheinwerfern auf dem Dach - kann über eine Fernsteuerung in kürzester Zeit in die richtige Position gebracht werden.

Zur weiteren Ausrüstung gehört ein Stromaggregat mit 8 kVA Leistung, ein Schornsteinfegergerät, vier Atemschutzgeräte mit vier Ersatzflaschen, Schnellangriffseinrichtung mit 50m formstabilem Schlauch und Hohlstrahlrohr.